¨

Mountainview High School, NZ

Auf der Südinsel von Neuseeland eintauchen in eine Schulklasse voller Kiwis!

School aerial photo small  Mountainview High School crest

 

Lage Timaru, in der South Canterbury Region, auf der Südinsel von Neuseeland (nahester internationaler Flughafen ist Christchurch)
Schulstufe Sekundarstufe (9. - 13. Schuljahr) inkl. Sprachkurse und Universitätsvorbereitung.
Inhalte/Fächer Pflichtfächer: English, English for Speakers of other languages (ESOL), Mathematics, Physical Education/Health (=Sportunterricht), Science, Social Science
Wahlfächer: Agriculture, Art, Business Studies, Digital Technology, Drama, Food & Nutrition, Geography, History, Design & Visual, Communication (Graphics), Hard Materials, Maori, Music, Spanish, Textiles
Anzahl Schüler total  580
Anzahl internationale Schüler  50
Akkreditierung NZQA
Schuljahr Ende Januar bis Ende November (flexibler Eintritt ist jedoch möglich)
Anmeldefrist keine
Bewerbungsgebühr keine
Englisch-Anforderung keine, nebst dem Schulunterricht gibt es Englisch-Unterstützung für die Hausaufgaben
Schulgebühren für ein halbes Jahr ca. CHF 4'900.-
Schulgebühren für ein ganzes Jahr ca. CHF 9'800.-
Unterkunft Homestay inkl. Essen ca. CHF 700.-/Monat
Krankenversicherung ca. CHF 385.-/Jahr
Webseite

www.mountainview.school.nz

TimaruGoogleMapsLage: Die Mountainview High School liegt in Timaru, im blühenden Zentrum der Region South Canterbury auf der Südinsel Neuseelands. Timaru ist eine kleine Stadt mit einer schönen Küstenlinie und doch nahe von Seen und Bergen dieses großartigen Landes.

Profil: Die Mountainview Schule wurde 1984 gegründet und bietet die Oberstufenklassen 9 - 13 an. Der Grundriss und die Lage der Schule mit Aussicht auf Hügel und entfernte Berge wird von vielen anderen Schulen beneidet.

Oberster Grundsatz: An der Mountainview High School kommen die Studenten an erster Stelle! Die grosse Auswahl an akademischen und praktischen Wahlfächern stellt sicher, dass jeder Schüler diejenigen Kenntnisse erwirbt, um erfolgreich an eine Universität zu gelangen oder ins Berufsleben einzusteigen.

Klima: In Christchurch herrscht ein ozeanisches Klima. Der Januar ist der wärmste und sonnenreichste Monat des Jahres mit einer durchschnittlichen Temperatur von 17,4 °C sowie etwa 7,7 Sonnenstunden am Tag. Der Juli hingegen ist der kälteste und regenreichste mit einer durchschnittlichen Temperatur von 6,6 °C sowie einem durchschnittlichen monatlichen Niederschlag von 79 mm an etwa neun Regentagen (mit mindestens 1 mm Niederschlag) im Monat.

Im Sommer bleibt die gefühlte Temperatur in der Regel bei moderaten Werten, dank einer häufigen Meeresbrise aus Nordost. Bemerkenswert ist auch der Nordwester, ein heißer Föhn. Schneefall im Winter ist nicht unüblich, aber selten. Die Anzahl der Tage mit Bodenfrost liegt bei durchschnittlich 70 im Jahr mit einem Häufigkeitsschwerpunkt von monatlich etwa 16 zwischen Juni und August.

 


  

 MountainviewStudents

Pauline Lassman aus Deutschland erzählt:

Hi, my name is Pauline. I just turned 16 and my life changed so much here in New Zealand. When I arrived here my host mother and sister welcomed me with open arms. It was the same when I came to school the first time. The people are so open and I totally found what I was looking for in this school. The classes are awesome, the students are not just teenagers in a room together for an hour;  they’re a team.

I found my favourite subject in Drama. It is awesome to be with people who think like you, who like you and are now my best friends.

It is wonderful to see this different culture, to be part of it because it didn’t matter where I was from. I got included and to be with all these people here, no matter if teacher or student, friend or family, it was just the most wonderful experience I have ever had in my life.  And this is not just stuff during school.

The Musical I was part of was awesome and teachers as well as students worked hard and made a wonderful and creative performance of “Footloose” in their own way and style. This made the musical a great experience for me.

--> Möchtest du mehr Informationen zu einer High School-Erfahrung in Neuseeland? Zum Anfrageformular

News

Tag der Offenen Tür am Freitag, 7. Mai 2021, 5-11 Uhr, an der Edith Cowan University im wunderschönen Perth. Der ECU Global Open Day wird dir dabei helfen, darüber nachzudenken, wohin du in der Welt gehen willst und wie ECU dich dorthin bringen kann. Es ist Zeit, dich auf deine Zukunft zu konzentrieren! Freitag, 7. Mai 2021, 5-11 Uhr. Hier registrieren für die Teilnahme am Wettbewerb für ein Apple iPad.

Webinar Auslandssemester an der San Diego State University

Am Donnerstag, 29. April 2021, 17-18 Uhr stellen wir die San Diego State University vor und geben Tipps zu Bewerbung, Kurswahl, Unterkunft, Visum und vieles mehr. Egal, ob du diesen Herbst oder erst nächstes Jahr ein Auslandssemester in Kalifornien planst, eine Teilnahme an unserem Webinar wird dir viele nützliche Informationen bringen.
StudySmart hilft kostenlos bei der ganzen Bewerbung und Organisation inkl. Hilfe bei Visum, Unterkunft, Versicherung etc.
Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen an unserem Webinar am Donnerstag, 29. April 2021, 17-18 Uhr.
Bitte registrieren, danke.

 

Lohnt es sich ein Auslandssemester für 2021 zu planen?

Australien und Neuseeland halten vermutlich ihre Grenzen bis Ende Jahr geschlossen.  Im Herbst 2021 kann man jedoch in die USA für ein Auslandssemester mit einem Studentenvisum. Kanada und England erlauben mit einem Studentenvisum ebenfalls die Einreise aber evtl. muss man in Quarantäne. Mehr Informationen.

Gibt es Einschränkungen im täglichen Leben wegen Corona?

Bereits im Januar meldeten uns Studenten, dass sie wenig Einschränkungen spüren. Ausflüge, Auto mieten, auswärts essen war alles möglich. Der Unterricht ist in kleineren Klassen als üblich und grosse Vorlesungen werden online angeboten. Mehr Informationen.

Was sind die Stornierungsregeln wenn ich das Auslandssemester absagen muss?

Bei den meisten Universitäten kann man bis ca. 4 Wochen vor Semesterbeginn noch absagen ohne Kostenfolge, d.h. man bekommt bereits bezahlte Studiengebühren zurück – evlt. mit einem kleinen administrativen Abzug. 
Mehr Informationen.